• DE
  • EN
  • IT
  • FR

nodi.swiss

nodi.swiss - Die OpenData Plattform von TYDAC wird ausgebaut

nodi.swiss

Unter nodi.swiss haben wir alle mit MAP+ realisierten nationalen und internationalen WebGIS Plattformen zusammengefasst:

  • MAP+ Europe: Aufbereitete OSM Karten und POIs von Europa (ohne Nordskandinavien und Teile Osteuropas)
  • MAP+ Alps: OSM Karten ergänzt mit freien Daten CH-A-I und POIs Schweiz
  • NODI Schweiz
  • NODI Kanton Bern
  • NODI Kanton Zürich
  • GeoGR: Gedatendrehscheibe Graubünden
  • GO GeodatenOnline: Kanton Zug
  • IG Group Valais
  • NODI Kanton Thurgau

NODI - National OpenData Infrastructure

NODI ist italienisch für Knoten. Mit NODI bauen wir ein Netzwerk an offenen Daten auf. Mittlerweile sind es 17 Kantone und manche Bundesstelle, die Geodaten als Open Data (oder unter ähnlichen Bedingungen) anbieten. Insgesamt wird von den 17 Kantonen 80% der Bevölkerung oder über zwei Drittel des nationalen Territoriums abgedeckt! Die Kantone, die ihre Geodaten horten, sind damit arg in der Minderheit, nämlich ganze 9: AR, FR, JU, LU, NE, NW, OW, TI sowie VD (wenn man die Kantone mit geteilter Standesstimme als halbe zählt, sind es nur 7.5). Erstaunlicherweise fast alle welschen Kantone, die sich gegenüber der Deutschschweiz immer als progressiv ausgeben ...

Was ist mit swisstopo?

Wenn das Parlament zusagt, ist es ab März 2021 soweit: "Das Angebot von swisstopo erfolgt im Zusammenhang mit der vom Bundesrat Ende November 2018 verabschiedeten Strategie für offene Verwaltungsdaten. Diese sieht vor, ab 2020 sämtliche Daten von Bundesstellen als offene, frei und maschinell nutzbare Daten zu publizieren ... Die Anpassung der Geoinformationsverordnung hat beim Bundesamt für Landestopografie einen geschätzten finanzwirksamen Ertragsrückgang von jährlich 4 bis 5 Millionen Franken zur Folge. Die Umsetzung versteht sich vorbehältlich der Zustimmung des Parlaments zu diesen Rückgängen ab 2021. Dies vorausgesetzt tritt die Vorlage am 1. März 2021 in Kraft." Hier der vollständige Text.